iSign "Stiller Alarm"

Stationäre Alarmierungssoftware -  Mitarbeitersicherheit am Arbeitsplatz

Sie kennen diese Situation: Ein Kunde bekommt einen für ihn ungünstigen Bescheid. Er regt sich auf, die Situation droht zu eskalieren. In der Regel entspannt sich die Situation, wenn Kollegen hinzukommen.

  • iSign "Stiller Alarm" kann Ihre vorhandene IT-Struktur nutzen. Die Alarme werden über einen Server verteilt. Dieser kann sich in Ihrem Haus oder in einer Cloud befinden.
  • Die für iSign "Stiller Alarm" erforderlichen PCs sind an Ihren Arbeitsplätzen bereits vorhanden. Sie benötigen keine zusätzliche Hardware. Der Alarm wird über Ihr PC-Netzwerk versendet und empfangen.
  • Setzen Sie den "Stillen Alarm" dort ein, wo Mitarbeiter in getrennten Büros arbeiten und im Falle einer kritischen Situation einen Notruf - ganz diskret - auslösen müssen.
  • Bei Start Ihres Computers wird der "Stille Alarm" automatisch aktiviert und bleibt im Hintergrund aktiv.
  • "Stiller Alarm" funktioniert auch in einer Terminal-Server-Umgebung.
  • Systemvoraussetzung: Server physisch, virtuell oder in einer Cloud:  Windows 2008 R2, Windows 2012 R2, Windows Server 2016, Arbeitsplatz PC:  Windows 7, 8, 10).

Sie möchten unseren Stillen Alarm testen? Gerne stellen wir Ihnen diesen für einen Test unverbindlich zur Verfügung. Sie können dafür einen Cloudserver von uns nutzen oder wir unterstützen Sie bei der Einrichtung auf einem Server in Ihrem Haus.

Alarm auslösen:

  • Über Ihre Bildschirmtastatur. Sie definieren eine beliebige Taste oder eine Tastenkombination, mit der Sie die Alarme weiterleiten möchten.
  • Umgehend nach dem der Alarm ausgelöst wurde, erhalten die Kollegen den Alarm auf dem Arbeitsplatzmonitor.
  • Der Alarm kann automatisch über Email versendet werden.
  • Das Auslösen des Alarmes erfolgt für weitere Personen im Raum unbemerkt.
  • Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, den Alarm über einen USB-Buzzer auszulösen.
  • Neu ab 01.06.2018: Der Alarm kann auch bei gesperrtem Bildschirm versendet werden.
  • Neu ab 01.10.2018: Der Alarm kann widerrufen werden,
  • Neu ab 01.10.2018: Der Versender des Alarmes kann eine diskrete Bestätigung erhalten, dass der Alarm gesehen wurde.

Alarm empfangen:

  • Auf Ihrem Arbeitsplatzmonitor, über eine markante Benachrichtigung. Diese erscheint stets im Vordergrund.
  • Zusätzlich ertönt ein Alarmton.
  • Die Alarmmeldung kann als Email empfangen werden.
  • Neu ab 01.06.2018 Alarmmeldung wird über den ganzen Monitor angezeigt und wird auch bei Sperrbildschirm empfangen.

Alarmebenen:

  • Sie können jeder Alarmebene Texte hinzufügen, die bei der Alarmierung weitergegeben werden.
  • Je nach Bedrohungslage, kann ausgewählt werden, welche Alarmmeldung versendet wird.
  • Sie können beliebig viele Alarmebenen einrichten.

Alarmgruppen:

  • Alarmgruppen können den einzelnen Alarmebenen unbegrenzt hinzugefügt werden.
  • Dies ermöglicht, dass ein Alarm nur innerhalb eines definierten Empfängerkreises versendet werden kann - oder je nach Bedrohungslage an alle.
  • Jeder kann mehreren Gruppen zugeteilt werden.

Anlegen der Benutzer:


  • Sie können die Benutzer auf dem Server direkt in der Webschnittstelle anlegen.
  • Neu ab 01.08.2018:  Importieren der Benutzer aus Ihrer Active Directory inkl. Klarnamen.