Brandschutzlösungen für Monitore - Brandschutz und Kundeninformation im Einklang

Ganz gleich, ob Sie nur eine Monitoreinhausung oder ein komplettes System benötigen. Wir sind Ihr Ansprechpartner.

Hintergrund: Monitore sind elektrische Bauteile, die in Flucht- und Rettungswegen ein hohes Gefahrenpotential darstellen. Bei Defekten kann es schnell zu einer Verrauchung des Rettungswegs kommen. Nach dem deutschen Baurecht ist das unzulässig! Die Musterbauordnung §14 (Brandschutz) und §40 (Leitungsanlagen) gibt vor, dass der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorzubeugen ist und Leitungsanlagen in Rettungswegen nur zulässig sind, wenn im Brandfall deren Nutzung ausreichend lang sichergestellt ist.

  •  Standardausführung
  • individuelle Verkleidung
  • auch mit Touchfunktion

 

  • Brandschutz durch wirksame Monitorabschottung
  • Nichtbrennbares Gehäuse mit pflegeleichter Oberfläche
  • Kabeleinführung durch Brandschutzdichtung möglich
  • Geeignet für den Betrieb von Monitoren in Flucht- und Rettungswegen
  • Nichtbrennbarer Verbundbaustoff, Klasse A2 - s1, d0*
  • wasserdichte Front
  • Rauchschutz
  • Schutzart entsprechend IP 54
  • Prüfungszeugnisse belegen die Eignung des Brandschutzgehäuses
  • Ein brilliantes Sicherheitsglas sorgt für die kontrastreiche Bildwiedergabe aus jedem Betrachtungswinkel

Zubehör:

Ganz gleich, ob sie nach Standard- oder Individuallösungen suchen: Wir sind der richtige Ansprechpartner.

Monitore sind zur Informationsweitergabe nicht mehr wegzudenken. Viele Orte, an denen Monitore hängen, sind Flucht- und Rettungswege und für die gelten spezielle Regeln bezüglich Brandschutz.

Die Lösung ist eine sichere Monitoreinhausung aus nicht brennbarem Material. Im Brandfrall treten weder Feuer noch Rauch aus dem Gehäuse aus. Laut Bauverordnung sind Monitore, in Rettungswegen und Treppenräumen eine Brandlast. Im Falle eines Brandes muss einer Ausbreitung von Rauch und Feuer vorgebeugt werden. Damit ein Monitor trotzdem an solchen Stellen zur Information der Besucher oder als Wegeleitsystem eingesetzten werden darf, muss dieser als Brandlast ausgeschlossen sein. Mit einem Monitor Brandschutzgehäuse ist dies jetzt möglich, egal ob Neubau oder für bestehende Anlagen. Durch die luftdichte Verkapslung des Displays durch das Schutzgehäuse wird eine Rauchverbreitung im Falle eines Brandes im Display selbst verhindert. Somit bleiben die Rettungswege länger frei von Rauch.

Neben der Basis Version des Gehäuses gibt es auch eine Version mit F30 Feuerwiderstandsklasse für höhere Anforderungen. Die Basis Version bietet Schutz vor Rauch und schützt den Monitor vor Staub und Spritzwasser nach IP54 Norm. Die F30 Variante bietet zusätzlich einen Feuerwiderstand von mindestens 30 Minuten.

Generell können Sie unsere Digital Signage-Hardwarelösungen brandschutzgerecht erhalten.

iSign Digital Signage-Hardware